news: Soziales

Schwerin jetzt

Menschenkette!

Sei auch Du Teil unserer Willkommenskultur!

Sa. 14.11.2015

Vormundschaftsrecht

Zur Verbesserung der Betreuung von Kindern und Jugendlichen unter amtlicher Vormundschaft hat der Bundestag am 14.04.2011 eine Reform des Vormundschaftsrechts beschlossen.  
Auf dem Hintergrund des Bekanntwerdens mehrerer Fälle von Kindesvernachlässigung und Kindesmisshandlung wird nun festgeschrieben, dass ein Amtsvormund nicht mehr als 50 Fälle betreuen darf. Außerdem soll er sich in der Regel einmal im Monat mit seinem Mündel in dessen üblicher Umgebung treffen.

Harz IV Fakten

Aus vielerlei Gründen werden die Debatten um Harz IV Leistungen sehr emotional geführt, zuletzt jene um die Regelsatzerhöhung von 5 Euro.
Fakten, die jede Diskussion berücksichtigen sollte:
  • die Zahl der Harz IV - Empfänger sinkt, seit 2007 um fast eine Millionen
     
  • derzeit gibt es 6,7 Millionen Harz-Empfänger; davon
    • sind rund 2 Millionen nicht erwerbsfähig (hauptsächlich Minderjährige)

16. Shell Jugendstudie

Junge Leute in Deutschland blicken optimistischer in die Zukunft, als die Wirtschaftskrise vermuten lässt; allerdings: wenn der soziale Hintergrund stimmt. Altersgenossen aus benachteiligten Familie leiden hingegen unter deutlich mehr Zukunftsängsten.
Das geht aus der 16. Shell-Jugendstudie hervor, die am 14. September in Berlin vorgestellt wurde.
Zusammenfassend läßt sich die junge Generation der Gegenwart mit den Attributen: pragmatisch, flexibel, leistungsorientiert und familienverbunden beschreiben.

Väterrechte neu beschrieben

Migrationsbericht

der Bundesregierung; Themenschwerkunkte sind: Arbeitsmarkt, und -politik, bzw. Arbeitslosigkeit. Berichte und Dokumente:  Migrationsbericht

Sterbehilfe

Menschenwürdiges Sterben oder Sterbehilfe?
 Der Bundesgerichtshof (BGH) hat heute in einem Grundsatzurteil entschieden, dass der Abbruch lebenserhaltender Behandlungen künftig nicht mehr strafbar ist, wenn ein Patient dies in einer Verfügung festgelegt hat.
Die Breite der Titelwahl für diese Meldung läßt die unterschiedlichen Positionen zu diesem Urteil erkennen und vermuten, dass es erneute Diskussionen auslösen wird. 

Kinder- u. Jugendhilfe 08

Im vergangenen Jahr wurden von einer halben Million Kindern und Jugendlichen Hilfen zur Erziehung in Anspruch genommen.
Das sind etwa 3 % aller jungen Menschen unter 21 Jahren und betraf etwa 300 Tsd. Fälle der Erziehungsberatung, 51 Tsd. Sozialpädagogische Erziehungshilfen und 47 Tsd. stationäre Hilfen. Letztes bedeutet, dass etwa für jeden zehnten jungen Menschen die erzieherische Hilfe eine Unterbringung in einer anderen Familie oder Heimerziehung bedeutet.

Inhalt abgleichen